Zu unserer Facebookseite
Zur Webseite des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Köln/Bonn

Bergisches Städtedreieck

Südwestfalen

Metropole Ruhr

Niederrhein

Düsseldorf

Münsterland

Aachen

Ostwestfalen-Lippe

automotiveland.nrw

Nordrhein-Westfalen befindet sich in einem tiefgreifenden Strukturwandel. Insbesondere das Rückgrat unserer Wirtschaft, die Automobilindustrie, steht vor gewaltigen Herausforderungen. Um diese Veränderungen gewinnbringend zu gestalten, haben sich im April 2019 führende Unternehmen der Automobil- und Mobilitätswirtschaft in der Clusterinitiative automotiveland.nrw zusammengeschlossen. Der Cluster »automotiveland.nrw« gestaltet den Strukturwandel vor allem durch Business Development- und Initiativen zu Forschung und Entwicklung aktiv mit, um die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit der Automobil- und Mobilitätswirtschaft zu stärken. Ziel ist es, Wachstum und Beschäftigung unter den neuen Bedingungen von Digitalisierung und Globalisierung nachhaltig zu sichern.

Leistungen:

  • Marktperspektiven für die Mobilitätswirtschaft in Zukunftsfeldern wie Elektromobilität, autonomem Fahren, Digitalisierung oder Künstlicher Intelligenz eröffnen. Dabei spielt auch die Produktionstechnik eine wichtige Rolle.
  • Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung und Verwaltung einbeziehen. Das gilt besonders für die Bereiche Automotive/Fahrzeugbau, Elektromobilität, Logistik, Mobilitätsmanagement, öffentliche Verkehrsinfrastruktur sowie Informations- und Kommunikationstechnologie.
  • einen besonderen Schwerpunkt bei kleinen und mittelständischen Unternehmen legen und sie dabei unterstützen, ihre Wachstumspotentiale auszuschöpfen.
  • innovative Unternehmensgründungen fördern und Unterstützungsleistungen anbieten.
  • für eine branchenübergreifende Vernetzung von Unternehmen und Einrichtungen sorgen und den themenübergreifenden Austausch, die Zusammenarbeit und das Entwickeln gemeinsamer Projekte voranbringen.
  • internationale Beziehungen und Kontakte schaffen.
  • die Entstehung neuer Wertschöpfungsketten fördern.
  • Exzellenz der Forschung fördern und den Wissens- und Technologietransfer stärken – mit praktischem Nutzen für die Mobilitätswirtschaft.
  • gezielte Öffentlichkeitsarbeit betreiben und Markt- und Technologiebeobachtung im In- und Ausland organisieren.
  • die starke Stimme der Mobilitätswirtschaft in Landes-, Bundes- und internationaler Politik sind, um zukunftsfähige Politik und Regulierung mitzugestalten.

Ansprechpartner:

Fritz Förstmann
c/o Bergische Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH
Netzwerkmanager
Kölner Straße 8
42651 Solingen
T: 0175 79 49 236 0212 881606
www.automotiveland.nrw






Zurück zur Auswahl
Zur Webseite des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen