Zu unserer Facebookseite
Zur Webseite des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Künstliche Intelligenz –

wenn Maschinen denken lernen

Hinter Künstlicher Intelligenz (KI) oder Maschinellem Lernen stehen vor allem Algorithmen, über die Daten ausgewertet, Muster erkannt und „Lernprozesse“ in Gang gesetzt werden. Ziel ist es, dass Computer eigenständiges Denken nachbilden und selbstständig Entscheidungen treffen. Mit dem Netzwerk KI.NRW bietet NRW insbesondere KMU die Möglichkeit, eng mit Forschungseinrichtungen zusammenzuarbeiten und KI-Technik marktreif zu entwickeln.

In Apps und Online-Diensten findet KI bereits großen Einsatz: KI-Algorithmen werten Nutzerverhalten aus und geben auf dieser Basis Empfehlungen ab. Auch beim Stichwort Industrie 4.0 ist „intelligente“ Software notwendig, die Daten nicht nur auswertet, sondern aus ihnen automatisch die passenden Schlüsse zieht, denn so lassen sich Prozesse effizienter und einfacher gestalten – ganz im Sinne der Digitalisierung.

 

NRW-Standortvorteil nutzen

Um die Aktivitäten von Nordrhein-Westfalen im Bereich Künstliche Intelligenz zu bündeln und weiter zu stärken, hat das Land Ende 2018 die Kompetenzplattform KI.NRW etabliert. Aufgabe der Kompetenzplattform, deren Geschäftsstelle das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS in Sankt Augustin bei Bonn leitet, ist es, die Forschung im Bereich KI zu stärken, den Transfer in die Wirtschaft zu fördern, NRW zu einer Leitregion für berufliche Qualifizierung in KI zu etablieren und den gesellschaftlichen Dialog zu fördern. Auch die Zertifizierung von KI-Systemen und damit die Schaffung eines Gütesiegels für vertrauenswürdige KI sind zentrale Bestandteile des Vorhabens.

Krankheitserreger direkt vor Ort erkennen und ohne Zeitverlust die richtige Diagnose stellen: Mittels eines Fluoreszenzmikroskops und einer Smartphone App ermöglicht genau dies ein mobiles Labor, das sich sogar ohne medizinisches Fachpersonal bedienen lässt. Zusammen mit mehreren Kooperationspartnern wurde es von der Medisana AG unter der Federführung der Zendia GmbH im Rahmen des Verbundprojekts „Infectotext®“ entwickelt. Erfahren Sie mehr.

Erfolgreiche Projekte

Innovative Produktentwicklungen oder digitale Geschäftsstrategien – Lesen Sie mehr in unseren #erfolgsgeschichten.

#erfolgsgeschichten

Mit der Toolbox richtig planen

Hier finden Sie eine Übersicht von kostenlosen Tools, die teilweise im Rahmen des NRW. Innovationspartner entwickelt bzw. zur Verfügung gestellt wurden.

Zur Übersicht

Regionen und Ansprechpartner

Zur Webseite des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen